Mittwoch, 8. Oktober 2014

Von wegen muffig....

....erstmals erwähnt im Jahre 1590 in einem venezianischem Trachtenbuch....
 ....lange habe ich keinen mehr gesehen....
 ....ich bin der Meinung, der Muff muss wiederbelebt werden....;o)
 ....2 tolle neue Qualitäten von Atelier Zitron kombiniert....
 ....und ein verregnetes Wochenende Zeit zum Stricken....;o)
....und schon hat man diesen wunderbar weichen und warmen Muff....für sich oder zum Verschenken....;o)

Ich habe es für Euch aufgeschrieben....und die Anleitung findet ihr hier für kostenlos und umsonst....Viel Spaß! 

Wolle: 
"Meisterstück" von Zitron, 50 gr und eine Stricknadel Nr. 7 mm
"Luv & Lee" von Zitron, 100 gr und eine Stricknadel Nr. 5 mm
Anleitung: 
"Der Muff" kostenlos in Ravelry

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee!
    Ich habe mir mal die Anleitung gleich gespeichert, vielleicht wollen meine "Ich habe echt ma genug Socken Menschen" lust auf einen schönen warmen Muff.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Wolle hast Du genommen. Einen Muff zu stricken ist eine niedliche Idee und vielen Dank für die Anleitung...
    Lieber Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  3. Ich find den ja auch total schnuckelig, aber dann hätte ich gerne noch eine Kutsche oder nen Pferdeschlitten dazu, weil die Damen früher das bestimmt auch hatten... ;o)
    Mit lieben Grüßen!
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine hübsche Idee.
    Ich weiß von Fotos das ich als kleines Kind einen Muff hatte.
    Deine Farbwahl ist mal wieder super toll.
    Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Eine wundervolle Idee und so schön bunt! Und vielen Dank für die Anleitung! LG Sarina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank für die schöne Anleitung. Die mufffige Idee- ist toll :)
    LG Bianka

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich gar nicht muffig sondern total klasse - Retro ist sowieso total im Kommen - danke für die Anleitung ♥

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Catrin, eine tolle Idee den Muff wieder aufleben zu lassen, danke dass du eine Anleitung dazu geschrieben hast, allerdings hab ich im Winter wenn es glatt ist so meine Bedenken, wenn da die Hände im Muff stecken .... ???? Schönes Wochenende, LG Margit

    AntwortenLöschen
  9. Eine supertolle Idee.....und ich hab auch schon das passende "Außengarn", für innen muss ich noch schnell was kaufen. ich finde Muffs (oder Muffe?) toll, hatte schon als Kind einen. Vielen Dank für die Anleitung und lieben Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Catrin,

    da schaue ich eine zeitlang immer wieder nur kurz bei Dir rein (ohne piep zu sagen) und schwups!... hast Du wieder so eine geniale Idee :)
    Gerade gestern konnte ich beim Fäden vernähen einer langen Socke mit einer Hand in der selbigen... feststellen, wie schnell die Hände warm werden!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass frau bei kalten Temperaturen sehr froh um solch einen "Muff" ist - und außerdem ist er ein tolles Accesoir.

    liebe und dankende Grüße
    von Suzie

    AntwortenLöschen
  11. liebe Catrin, da bin ich mit Dir einer Meinung... er wärmt die kalten Hände im Winter und ist überhaupt nicht muffig... hach, diese Farben sind wunderschön und passen gut zu meinem angehäkelten Tuch ;-))) danke für die Anleitung

    liebe Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen